Startseite Borken Frankfurt Kiel Köln Wolfenbüttel
  Bielefeld Wiesbaden Gütersloh   Machen Sie mit!


Schüßler-Salze


Veranstaltungen


Schüßler-Salze für Aktive


Aktueller Tipp
Mail

Newsletter bestellen
Schüßler-Sprechstunde

Literatur
Therapeuten
Kontakt
Biochemischer Bund
Impressum /
Datenschutz
Rechtlicher Hinweis
 
 
Aktuelles

Dr. Schüßler – 120. Todestag am 30. März 2018

 

 

Biochemie-Freunde erinnern an Dr. Schüßler

 

Oldenburg, 30. März 2018

Zum Gedenken an den 120. Todestag des Oldenburger Arztes Dr. med. Wilhelm Heinrich Schüßler versammelten sich Freunde seiner Biochemischen Heilweise um 11.00 Uhr auf dem Gertruden-Friedhof in Oldenburg und legten dort einen Kranz nieder.

Wilhelm Heinrich Schüßler, geboren am 21. August 1821 in Zwischenahn im Großherzogtum Oldenburg, veröffentlichte sein biochemisches Heilverfahren 1873 mit seiner Schrift „Eine Abgekürzte Therapie“, die er auf die Erkenntnisse von Histologie und Cellular-Pathologie zu seiner Zeit gründete.

In der Agrikulturchemie hatte man gelernt, dass man Pflanzen durch gezielte Gabe von fehlenden Mineralien zu Gesundheit, Widerstandskraft und hohen Ernte-Erträgen bringen konnte. Dr. Schüßler übertrug nun diese Erkenntnisse auf den lebenden Organismus wie Mensch und Tier. Dabei halfen ihm die Kenntnisse der Homöopathie sehr. Durch das „Potenzieren“ (Verdünnen) können die Mineralien besser aufgenommen werden.

Dr. Schüßlers Theorie besagt: Wenn die Mineralien, aus denen unser Körper besteht, in der Zelle nicht in der richtigen Zusammensetzung und in der richtigen Menge vorhanden sind, wird die Zelle und damit der gesamte Mensch krank. Reguliert man diese Zusammensetzung durch die Gabe der richtigen Mineralien, die durch die Potenzierung auch gut aufgenommen werden können, führt dies zur Verbesserung der Funktion der Zellen und damit zur Gesundung der Zelle und des Körpers.

Dr. Schüßler hat durch außerordentlich gute Kenntnisse der chemischen Vorgänge beim menschlichen Stoffwechsel und einer sehr guten Beobachtungsgabe über viele Jahre ein Therapie-System entwickelt, bei dem er verschiedenen Krankheitssymptomen passende biochemische Mittel zur Regulation der Funktion der Zelle zuordnen konnte.

Sein Heilsystem aus 12 Mineralien, die für den Körper lebensnotwendig sind, ist heute in Deutschland und in vielen Ländern der Welt bekannt. Der Biochemische Bund Deutschlands e.V. sowie Therapeuten-Verbände und andere Vereine wie der Biochemische Gesundheitverein Oldenburg e.V., der bereits 1885 gegründet wurde, pflegen die Erinnerung an diesen bekannten Oldenburger Arzt und vermitteln das Wissen über sein Heilverfahren.

Dierk Schildt